Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Wanderungen / Haardt und Vorderpfalz / Bismarckturm, Heidenmauer und Kriemhildenstuhl

Bismarckturm, Heidenmauer und Kriemhildenstuhl

Diese Wanderung führt von Bad Dürkheim hinauf zum Peterskopf, auf dem der weithin sichtbare Bismarckturm steht. Auf dem Weg dorthin passieren wir die im Wald gelegenen Ruinen des Hofguts Weilach. Nun geht es Schlag auf Schlag: der beeindruckende Heidenfels lädt zur Rast ein, am Teufelsstein und der Kaiser-Wilhelm-Höhe schweift unser Blick über das Isenachtal zur Klosterruine Limburg. Dazwischen wandern wir an der imposanten Heidenmauer vorbei. Zum Abschluss besuchen wir den ehemaligen römischen Steinbruch Kriemhildenstuhl mit einer schönen Aussicht über Bad Dürkheim und die Rheinebene.

Länge: 16,5 km, An-/Abstieg: 455 m

Karte



Wegstrecke

Hofruine Weilach
Mauerrest der Hofruine Weilach
Bismarckturm auf dem Peterskopf
Bismarckturm auf dem Peterskopf
Grotte am Heidenfels
Grotte am Heidenfels

Am Bahnhof in Bad Dürkheim geht es über die Ampel und geradeaus in die Kurgartenstraße. Nach der Tiefgarageneinfahrt biegen wir mit dem roten Balken roter Balken rechts in den Kurpark ein. Es geht links Richtung „Kurzentrum” und links auf die gepflasterte Straße. Nach dem Café Tempel wenden wir uns rechts, überqueren die St. Michaels-Allee und laufen in die Leistadter Straße. Es geht an der Kreuzung schräg links in den Heckenpfad und die Treppen hinauf. Wir biegen rechts auf den Fahrweg ein und wandern auf den Pflastersteinweg. Am Ende des Weges geht es links („Am Schlamberg”) bergan. Bald passieren wir das Schützenhaus und laufen auf die Straße.

In der Kurve wandern wir geradeaus auf den Waldweg und nehmen an einer Wegspinne den zweiten Weg von rechts roter Balken. Es geht am Parkplatz vorbei und rechts auf die Straße. Einige Meter weiter wenden wir uns vor dem Forsthaus Weilach links und richten uns nach 3. Wir folgen dem Forstweg nach links und passieren die PWV-Hütte an der Weilach. In einer Kurve gelangen wir zur Hofruine Weilach (1:05).

Wir folgen dem Weg in der Biegung und erreichen die Wegspinne „Schlagbaum”. Wir biegen scharf rechts ab. Einige Meter weiter geht es rechts den schmalen Pfad mit 4 hinauf. Bald darauf queren wir einen Forstweg und wandern mit dem grün-weißen Balken grün-weißer Balken weiter bergan. Wir folgen dem nächsten Fahrweg nach links und biegen nach einer Kurve scharf links auf einen Pfad ab. Es geht rechts auf den Weg zum Bismarckturm (2:00).

Wir folgen dem Weg mit dem grün-weißen Balken grün-weißer Balken nach links und erreichen die Lindemannsruhe. Wir queren die Straße und laufen in der Mitte des Parkplatzes links auf den Waldweg. Einige Minuten später geht es mit dem roten Punkt roter Punkt links auf den Forstweg und links auf die Straße. Einige Meter weiter laufen wir rechts auf den Pfad zum Heidenfels. Es empfiehlt sich ein Abstecher hinab zur Grotte; auf der rechten Seite führen zwischen den Felsen Stufen hinab (2:25).

Teufelsstein
Teufelsstein
Heidenmauer
Heidenmauer
Kaiser-Wilhelm-Höhe
Kaiser-Wilhelm-Höhe
Kriemhildenstuhl
Kriemhildenstuhl

Wir folgen der Treppe wieder hinauf und wandern mit dem roten Punkt roter Punkt rechts auf den Pfad. Bei einer Kreuzung geht es im spitzen Winkel rechts den Pfad in Kehren bergab. Wir queren schräg einen Forstweg. Bald darauf wenden wir uns links auf einen Fahrweg und laufen an der Gabelung rechts abwärts. Wir folgen an Abzweigungen dem Hauptweg zum Schlagbaum.

Wir nehmen die dritte Abzweigung von rechts und richten uns nun nach der Markierung des Pfälzer Weinsteigs Pfälzer Weinsteig. Es geht an einer Abzweigung vorbei. Wir kreuzen einen Weg und erreichen den Teufelsstein (3:20).

Wir folgen weiter dem Weinsteig Pfälzer Weinsteig Richtung „Kaiser-Wilhelm-Höhe” zur Heidenmauer (3:35).

Es geht rechts am Ringwall entlang zur Kaiser-Wilhelm-Höhe. Von hier schweift der Blick zur Klosterruine Limburg (3:45).

Wir folgen dem Weinsteig Pfälzer Weinsteig in der Kurve und gelangen zur Hütte oberhalb des Kriemhildenstuhls. Es geht in Kehren hinab zum Steinbruch (3:55).

Am unteren Bereich des Steinbruchs folgen wir dem Wegzeichen nach links. Am Ende des Pfades geht es rechts und hinunter zur Schaeferwarte (4:05).

Es geht auf dem Pfad weiter Pfälzer Weinsteig und vor den Stufen rechts hinab nach Bad Dürkheim. Wir laufen geradeaus die Straße hinunter und rechts in die Vigilienstraße. Nach dem Privatparkplatz geht es links die Treppe hinab, links auf die Straße und gleich wieder rechts. Wir benutzen die Unterführung, laufen durch das Tor und die Gartenstraße hinauf. Am Ende geht es links und an der Kreuzung geradeaus. Am Stadtplatz verlassen wir unser Wegzeichen und laufen geradeaus zum Bahnhof (4:30).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.