Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Wanderungen / Haardt und Vorderpfalz / Felsenmeer, Kalmit und Taubenkopf

Felsenmeer, Kalmit und Taubenkopf

St. Martin - St. Martiner Hütte - Fronbaumhütte - Felsenmeer - Kalmit - Taubenkopf - St. Martin

Länge: 16,0 km, An-/Abstieg: 590 m

Karte


Wegstrecke

Sandwiesenweiher
Sandwiesenweiher

An der Bushaltestelle in St. Martin geht es links und am Weingut Gernert vorbei die Maikammerer Straße mit dem grün-weißen Balken grün-weißer Balken Richtung „Rasthaus an den Fichten“ entlang. Die Straße geht in die Tanzstraße über. Am Ende wenden wir uns links und laufen geradeaus in die Emserstraße. Es geht geradeaus in die Einlaubstraße. Einige Minuten später verlassen wir den Ort und folgen dem Schotterweg. Kurz nach der Kreuzung mit dem Pfälzer Weinsteig geht es rechts auf den Waldlehrpfad grün-weißer Balken und am Bach entlang.

Wir passieren den Hollerbrunnen und wandern am Ende des Pfades rechts auf den Forstweg. Kurz darauf geht es geradeaus auf einen weiteren Pfad. Bei einer Verzweigung halten wir uns rechts und erreichen einen Parkplatz, den wir überqueren. An der Weggabel geht es links und 100 Meter weiter rechts. Vor dem Sandwiesenweiher laufen wir links den Weg hinauf zum Rasthaus an den Fichten (0:55).

Felsenmeer
Im Felsenmeer
Aussicht Kalmit
Blick von der Kalmit auf die Rheinebene

Am Gebäude geht es links den Pfad aufwärts grün-weißer Balken. und rechts durch das Gatter auf den Pfad Richtung „Fronbaum“ zur Wegspinne an der St. Martiner Hütte. Wir wandern geradeaus und passieren bald darauf den Dampfnudelfelsen. An der Fronbaumhütte biegen wir rechts ab weißer Balken/schwarzer Punkt. Bald darauf folgen wir dem Forstweg in der Rechtskurve. Es geht auf die Straße, an der Abzweigung links Richtung „Kalmit“ und am Parkplatz rechts den Pfad mit dem weiß-grünen Balken weiß-grüner Balken hinauf zu einer Schutzhütte (2:30).

Es geht scharf links und durch das Felsenmeer. Wir gelangen zu einer größeren Weggabel und halten uns rechts. Wir kreuzen einen Forstweg. Es geht über den Parkplatz und die Stufen hinauf. Wir laufen auf dem asphaltierten Weg zum Kalmithaus (2:50).

Wir laufen an der Hütte die Treppe hinab weiß-grüner Balken und queren den Asphaltweg. Nach dem Denkmal geht es über einen Pfad und weiter in Kehren hinab. Wir kreuzen einen asphaltierten Weg und wandern an der Verzweigung einige Meter weiter links. Kurz darauf geht es rechts ab Richtung „St. Martin“ und über die Straße. Bei der folgenden Wegspinne bietet sich ein Abstecher zum Aussichtspunkt auf dem Taubenkopf an (3:05).

Taubenkopf
Taubenkopf

Es geht wieder hinunter zur Wegspinne und mit dem weiß-grünen Balken weiß-grüner Balken links Richtung „Maikammer“. Bei einer Verzweigung halten wir uns links und queren einen weiteren Forstweg. Kurz darauf geht es am Ende des Weges weiter abwärts. Wir laufen links an der Straße entlang und in der Kurve durch die Unterführung. Es geht scharf links auf den Pfad, der uns bergab führt. Nach einer Weile queren wir einen Bach, halten uns links und wenden uns bei der folgenden Gabelung erneut nach links.

Im Tal geht es über einen Schotterweg. Wir gelangen auf einen Asphaltweg und queren die Brücke. Es geht mit Deutsche Weinstraße geradeaus auf den Schotterweg nach St. Martin. Am Ende der Jahnstraße geht es ohne Markierung links hinunter und bei Haus Nr. 23 rechts in die Finsterlandstraße. An der Kreuzung laufen wir geradeaus und am Ende der Friedhofstraße links zur Haltestelle (4:00).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.