Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Wanderungen / Haardt und Vorderpfalz / Nollenkopf, Hambacher Schloss und Hohe Loog

Nollenkopf, Hambacher Schloss und Hohe Loog

Bei dieser anspruchsvollen Wanderung besteigen wir zunächst den Nollenkopf, unterwegs passieren wir moosbewachsene Sandsteinfelsen und genießen die Aussicht vom Zigeunerfels. Wir besuchen den Hambacher Bergstein und das Sühnekreuz, von beiden erblicken wir bereits das kommende Ziel: das Hambacher Schloss, die Wiege der deutschen Demokratie. Nach einem längeren Anstieg haben wir uns die Einkehr im Hohe-Loog-Haus redlich verdient, bevor es zurück zum Ausgangspunkt geht.

Länge: 19,0 km, An-/Abstieg: 655 m

Karte



Wegstrecke

Wir laufen am Hauptbahnhof von Neustadt an den Bushaltestellen vorbei, folgen der Straße und halten uns links. Es geht über die Bahngleise und mit der Markierung des Pfälzer Weinsteigs Pfälzer Weinsteig rechts in die Karolinenstraße. Wir wenden uns links in die Bergstraße und laufen kurz darauf links die Stufen hinauf („Schießmauerweg”). Es geht geradeaus die Wittelsbacherstraße hinauf und rechts in die Waldstraße. Nach der Kurve biegen wir scharf links auf den Conrad-Freitag-Weg ein, der uns in Kehren bergan führt. Es geht am Conrad-Freytag-Blick vorbei und kurz darauf rechts die Treppe hinauf. Wir halten uns rechts und einige Meter weiter links. Am Ende der Mauer wandern wir rechts den Pfad hinauf.

Es geht über den Parkplatz am Nollensattel und auf den Forstweg. Nach einer Weile gelangen wir zu einem Aussichtspunkt mit Blick zur Ruine Wolfsburg. Wenige Meter weiter geht es scharf links den Pfad hinauf und am Zigeunerfelsen vorbei. Auf dem Felsen befindet sich eine Aussichtsplattform. Bei der Verzweigung einige Minuten später halten wir uns rechts und folgen bei weiteren Abzweigungen unserem Wegzeichen Pfälzer Weinsteig auf den Nollenkopf (1:20).

Conrad-Freytag-Blick
Conrad-Freytag-Blick
Ruine Wolfsburg
Aussicht auf Ruine Wolfsburg
Zigeunerfels
Zigeunerfels

Wir wandern an einem Aussichtspunkt vorbei den Pfad hinab zur Wegspinne am Speierheld.

Es geht geradeaus den Weg hinab und in einer Kurve den Pfad aufwärts Pfälzer Weinsteig zum Hambacher Bergstein mit Blick auf das Hambacher Schloss. Wir folgen weiter dem Pfad und biegen kurz darauf links ab. Bei einer Abzweigung geht es geradeaus zum Sühnekreuz (2:00).

Nollenkopf
Auf dem Nollenkopf
Speierheld
Ritterstein mit Unterstand
Hambacher Bergstein
Hambacher Bergstein

Wir laufen wieder zurück zur Abzweigung und den Pfad abwärts. Wir queren die Straße und laufen ohne Wegzeichen rechts auf den Siebenpfeifferweg zum Hambacher Schloss (2:40).

Sühnekreuz
Sühnekreuz
Hambacher Schloss
Hambacher Schloss
Hambacher Schloss
Blick auf das Hambacher Schloss und die Rheinebene

Es geht die Straße hinunter und unterhalb der Burgschänke links auf den Weg Richtung „Hohe-Loog-Haus” Pfälzer Weinsteig. Bald darauf passieren wir zwei Aussichtspunkte. An der Sommerberg-Schutzhütte geht es halb rechts weiter. Am Ende des Pfades wandern wir im spitzen Winkel links bergauf und halten uns an der Verzweigung rechts. Einige Minuten später geht es scharf rechts. Wir queren einen Forstweg und wenden uns kurz darauf links auf den Sandweg. An der Kreuzung geht es links zum Hohe-Loog-Haus (4:00).

Wir laufen am Gebäude vorbei den Pfad hinab. Am Bildbaum geht es mit dem Armbanduhr-Zeichen weißer Balken/schwarzer Punkt rechts hinab zur Kühungerquelle (4:15).

Blick auf Maikammer
Blick auf Maikammer
Hohe-Loog-Haus
Hohe-Loog-Haus
Kühungerquelle
Kühungerquelle

Kurz darauf geht es an der Weggabel links und wenige Meter weiter rechts auf den Pfad. Wir kreuzen den Forstweg und wandern längere Zeit durch den Wald bergab weißer Balken/schwarzer Punkt. Unterwegs queren wir erneut zwei Fahrwege und gelangen wieder nach Neustadt. Wir laufen die Von-Wissmann-Straße abwärts, am Ende rechts und an der Schule vorbei. Es geht in die Karolinenstraße und rechts an der Bahnstrecke entlang. Bald darauf überqueren wir die Gleise auf der Straßenbrücke und wenden uns rechts zum Bahnhof (5:30).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.