Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Wanderungen / Sickinger Höhe und Westrich / Monolith und Steinenschloss

Monolith und Steinenschloss

Diese einfache Runde führt vom Bahnhof Pirmasens Nord nach Donsieders mit seinem Monolithen und einem schönen Blick über den Westrich. Am Ende der Wanderung besuchen wir die Burgruine Steinenschloss.

Länge: 11,7 km, An-/Abstieg: 225 m

Karte



Wegstrecke

Monolith
Monolith

Wir beginnen die Wanderung am Bahnhof Pirmasens Nord. Wir überqueren den Bach und laufen rechts mit dem gelben Balken gelber Balken auf der Brücke über die Bundesstraße. Am Kreisel geht es links und an der Landstraße entlang. Wir verlassen den Ort und biegen einige Meter nach dem Überqueren einer Straße im spitzen Winkel links auf den asphaltierten Forstweg Richtung „Don­sieders” ab. Nach einer Weile nehmen wir an einer Gabelung („Donsieders/Bieberberg”) den linken Weg und gelangen zur Grillhütte am Kaltenbrunnen. Wir folgen dem Asphaltweg hinauf und wandern in der Kurve geradeaus. Am Ende des Weges geht es links zum Monolithen (1:10).

Wir laufen am Steinkreuz vorbei hinunter nach Donsieders. Es geht rechts in die Gartenstraße, an derem Ende links mit dem grün-gelben Balken grün-gelber Balken die Hauptstraße hinunter und an der Abzweigung am Glockenturm vorbei geradeaus auf­wärts. Es geht rechts in den Rosenberger Weg und kurz darauf links hinunter. Wir verlassen den Ort und erreichen einige Minuten später Burgalben. Links liegt die Wall­fahrtsstätte Maria Rosenberg (1:40).

Burgruine Steinenschloss
Burgruine Steinenschloss

Es geht die Rosenbergstraße abwärts und mit dem gelb-roten Balken gelb-roter Balken links in die Alleestraße. Am Ortsausgang wandern wir rechts die Straße hinab und unterqueren die Landstraße. Es geht an der Straße entlang und rechts ins Gewerbegebiet Moschelmühle. Nach der Bahnlinie biegen wir links ab. Nach dem Überqueren des Schwarzbachs geht es links; wir folgen nun an Abzweigungen dem Asphaltweg im Schwarzbachtal entlang. Am Mitfahrer-Parkplatz biegen wir rechts auf den Pfad, der uns hinauf zur Burgruine Steinenschloss führt (2:45).

Nach Besichtigung der Anlage laufen wir den Pfad zum Parkplatz wieder hinunter und folgen dem gelben Balken gelber Balken über Schwarzbach und Bahngleise. Wir biegen rechts ab und laufen auf dem Gehweg an der B270 entlang zum Bahnhof (3:00).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.