Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Wanderungen / Sickinger Höhe und Westrich / Vom Glan zum Potzberg

Vom Glan zum Potzberg

Glan-Münchweiler - Neunkirchen - Potzberg - Theisbergstegen

Länge: 13,8 km, Anstieg: 430 m, Abstieg: 440 m

Karte


Wegstrecke

Glan
Der Glan
Neunkirchen und Potzberg
Aussicht auf Neunkirchen und den Potzberg
Blick vom Potzbergturm auf den Donnersberg
Blick vom Potzbergturm auf den Donnersberg
Bank Schau ins Land
Bank Schau ins Land

Am nördlichen Ende des Bahnhofs in Glan-Münchweiler geht es rechts in die Mühlstraße und über den Glan. Wir wenden uns rechts und passieren den Parkplatz. Am Kreisel mit dem Rhönrad treffen wir auf den weiß-schwarzen Balken weiß-schwarzer Balken, dem wir geradeaus nach Bettenhausen folgen. Es geht links die Straße „Am Hochwald“ hinauf. Bei Haus Nr. 14 biegen wir scharf links ab und wandern den Asphaltweg bergan. Der Blick schweift über das Glantal. Wir passieren die Bornwieser Eiche mit einem schattigen Rastplatz (0:30).

Nach einer Weile halten wir uns an einer Weggabel links und wandern einige Meter weiter an der Sitzbank rechts auf den Feldweg. Im Süden sehen wir die Höhenkette des Pfälzerwalds. Bald darauf geht es geradeaus auf den asphaltierten Weg. Bei einer Kreuzung wandern wir geradeaus auf den Schotterweg. Einige Minuten später sehen wir vor uns Fockenberg-Limbach. An einer Verzweigung halten wir uns rechts und erblicken links von uns den Potzberg mit seinem Aussichtsturm. Wir laufen geradeaus auf die gering befahrene Straße und richten uns nun nach dem roten Kreuz rotes Kreuz. Es geht hinunter nach Neunkirchen (1:50).

Wir folgen der Finkenbergstraße und laufen geradeaus in die Hüttenstraße. Bei der Kreu­zung an der Kirche wandern wir geradeaus in die Kirchbergstraße und verlassen wieder den Ort. Es geht nun den Asphaltweg hinauf in den Wald. An einer Abzweigung einige Minuten später bietet sich ein Abstecher zum Schützenbrunnen an. Einige Stufen führen hinunter zur Anlage (2:25).

Zurück an der Abzweigung folgen wir unserem Wegzeichen rotes Kreuz nach rechts und wandern einige Meter weiter geradeaus hinauf. Wir gelangen zum Wildpark und laufen am Zaun entlang weiter bergan. Bei der Abzweigung am Ende des Zaunes laufen wir mit dem schwarzen Dreieck schwarzes Dreieck geradeaus hinauf zum Parkplatz am Potzbergturm (2:45).

Wir laufen den Weg wieder hinunter zur Abzweigung und folgen wieder dem roten Kreuz rotes Kreuz rechts Richtung „Buchwaldhütte“. An der Verzweigung bei der Buche geht es links den Forstweg hinunter. In der Linksbiegung laufen wir rechts auf den Pfad, dem wir bis zu einem Fahrweg folgen. Hier steht der Dreieckige Stein, bei dem die Grenzen der Ver­bandsgemeinden Glan-Münchweiler, Kusel und Altenglan zusammentreffen. Wir queren schräg links den Forstweg und folgen dem Pfad weiter bergab. Es geht bald darauf über einen Forstweg. Wir folgen der Markierung rotes Kreuz nun hinunter zur Buchwaldhütte. Von hier schweift der Blick über Theisbergstegen zum Remigiusberg. Es geht den asphaltierten Weg hinunter nach Theisbergstegen. Wir laufen die Straße hinunter. An derem Ende geht es rechts, dann links über den Glan und in die Kuseler Straße zum Bahnhof von Theisbergstegen (3:45).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.