Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Wanderungen / Sickinger Höhe und Westrich / Remigiusberg und Ruine Michelsburg

Remigiusberg und Ruine Michelsburg

Theisbergstegen - Etschberg - Haschbach - Remigiusberg - Ruine Michelsburg - Theisbergstegen

Länge: 11,9 km, An-/Abstieg: 270 m

Karte



Wegstrecke

Potzberg
Blick auf den Ort Etschberg, den Remigiusberg und den Potzberg
Alter Baum am Wegrand
Alter Baum am Wegrand
Ruine Michelsburg
Ruine Michelsburg

Wir beginnen mit der Wanderung am Bahnhof von Theisbergstegen. Am Bahnhof geht es links, über die Kuseler Straße und mit dem schwarzen Punkt schwarzer Punkt in die Schulstraße. Bald darauf erreichen wir Godelhausen und wandern die Hauptstraße entlang. Wir folgen der Straße bei einer Links- und Rechtskurve und laufen geradeaus in die Bergstraße. Wir verlassen den Ort. Auf der rechten Seite sehen wir bereits die Propsteikirche St. Remigius und die Ruine der Michelsburg auf dem Remigiusberg, die wir am Ende der Wanderung besuchen werden. Wir folgen den Asphaltweg hinauf und biegen an einer Abzweigung auf der Höhe mit unserem Wegzeichen schwarzer Punkt rechts ab. Rechts sehen wir den Remigiusberg, das Glantal und den Aussichtsturm auf dem Potzberg.

Es geht nach Etschberg hinein. Am Kreisel laufen wir geradeaus in die Hauptstraße und verlassen wieder den Ort. Einige Meter nach der Abzweigung zum Sportheim biegen wir links auf den unmarkierten Weg ab, der in den Wald hinein führt. Wir wandern unterhalb eines Sportplatzes vorbei, gelangen auf einen Teerweg und wenden uns nach rechts. Wir richten uns nun nach dem grün-weißen Balken grün-weißer Balken (1:15).

Wir überqueren die Kreisstraße und wandern an einer Kreuzung geradeaus. Nach dem Unterqueren einer Überlandleitung geht es an der Abzweigung weiterhin geradeaus. Wir laufen an der folgenden Weggabel links und bleiben nun auf dem Fahrweg, der am Waldrand entlang führt. Links sehen wir bald die Burg Lichtenberg bei Thallichtenberg. Nach einer Weile biegen wir vor der Landstraße mit dem roten Kreuz rotes Kreuz rechts auf den Waldpfad ein.

An einer Kreuzung führt uns das Wegzeichen rotes Kreuz nach links. Wir überqueren die Straße und wandern rechts auf dem asphaltierten Weg weiter. Vor dem Friedhof von Haschbach biegen wir links ab, laufen die Straße ein Stück hinauf, wenden uns auf der Höhe rechts und wandern den Remigiusberg zur Kirche St. Remigius und der Ruine Michelsburg hinauf (2:25).

Wir laufen über den Parkplatz und folgen dem Weg hinab rotes Kreuz. An einer Abzweigung geht es scharf rechts. Wir halten uns an der Gabelung mit der Rastmöglichkeit links. Bei den ersten Häusern geht es den Remigiusbergweg hinunter und links an der Straße entlang zum Bahnhof, an dem unsere Wanderung endet (2:45).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.