Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Wanderungen / Südlicher Pfälzerwald und Wasgau / Altschlossfelsen und Dianabild

Altschlossfelsen und Dianabild

Spießweiher - Altschlossfelsen - Dianabild - Schweixermühle - Eppenbrunn - Spießweiher

Wegen Vogelbruten kann es am Altschlossfelsen kurzfristig zu Wegeänderungen kommen.

Länge: 14,0 km, An-/Abstieg: 245 m

Karte


Wegstrecke

Altschlossfelsen
Altschlossfelsen
Altschlossfelsen
Altschlossfelsen
Dianabild
Dianabild

Die Wanderung beginnt am Parkplatz am Spießweiher. Wir laufen den Weg mit der Markierung 4 4 ("Helmut-Kohl-Weg") hinein. Kurze Zeit später treffen wir auf das weiße Kreuz weißes Kreuz, dem wir geradeaus folgen. An der Weggabel halten wir uns links ("Zum Alten Schloss"). Vor einer Rechtskurve führt unser Weg links ab, dem wir hinauf folgen. Wir queren einen Fahrweg und erreichen die Altschlossfelsen (0:30).

Wir folgen dem Weg links an den Felsen vorbei und laufen durch ein Felsentor. Der Weg führt an weiteren Felsen und Felsüberhängen entlang. Am Südende der Altschlossfelsen bietet sich mit der Markierung 3 3 scharf rechts ein Abstecher von 150 m zu einem Aussichtspunkt und Rastplatz an (1:00).

Es geht wieder zurück zur Abzweigung und mit dem blau-weißen Balken blau-weißer Balken hinab. Vor der Grenze biegen wir rechts Richtung "Vinningen" ab. Der Weg führt nun an der deutsch-französischen Grenze entlang. Bald darauf queren wir einen Forstweg und passieren die Infotafel zum Dianabild. Wir folgen dem Weg auf der Grenze; einige Minuten später geht es links hinauf und am Felsüberhang rechts zum Dianabild (1:20).

Es geht wieder hinab auf den Weg, dem wir nach links folgen blau-weißer Balken. Unterwegs passieren wir einige Grenzsteine von 1826 und ein Wegkreuz. Es geht geradeaus auf den Betonweg. Bei einer Abzweigung wandern wir im spitzen Winkel links hinunter und folgen dem Weg am Hilstbach entlang. Nach einer Weile erreichen wir die Schweixermühle (2:10).

Stüdenbachweiher
Stüdenbachweiher

Wir biegen mit dem grünen Balken grüner Balken rechts auf die Straße und laufen vor der Brücke rechts den asphaltierten Weg aufwärts. Eine halbe Stunde später überqueren wir die Straße nach Hilst und passieren den Barfußpfad. Nach einer Sitzgruppe über­queren wir den Martelbach und laufen an der Wegspinne geradeaus auf den Forstwirtschaftsweg nach Eppenbrunn (3:00).

Wir laufen rechts den Weg hinauf und biegen links auf die Straße ein grüner Balken. An der Abzweigung geht es links hinunter. Vor dem Bach wandern wir rechts über den Parkplatz und auf den Fußweg. Wir queren den Bach und wenden uns gleich wieder rechts. Kurz darauf geht es erneut über den Bach. Wir laufen links in die Pirminiusstraße und an derem Ende links in die Neudorfstraße, der wir in einer Kurve folgen. Es geht geradeaus in die Altschlossstraße und links auf den Pfad, der am Mühlweiher entlang führt. Wir laufen mit der Markierung 4 4 geradeaus auf den Asphaltweg zum Parkplatz "Spießweiher", an dem die Wanderung endet (3:30).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.