Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Wanderungen / Südlicher Pfälzerwald und Wasgau / Berwartstein, Klein-Frankreich und Hirzeck

Berwartstein, Klein-Frankreich und Hirzeck

Vorderweidenthal - Erlenbach - Burg Berwartstein - Ruine Klein-Frankreich - Seehofweiher - Hirzeckhaus - Hirzeck - Lauterschwan - Vorderweidenthal

Länge: 16,6 km, An-/Abstieg: 420 m

Karte


Wegstrecke

Burg Berwartstein
Burg Berwartstein
Ruine Klein-Frankreich
Reste des Batterieturms der Burg Klein-Frankreich

Wir laufen am Parkplatz in Vorderweidenthal auf den Pfad mit dem grünen Dreieck grünes Dreieck in weißem Punkt und oberhalb des Friedhofs entlang. Es geht die Straße hinauf und an einer Kreuzung geradeaus die Stufen aufwärts. Wir passieren einen Aussichtspunkt mit Blick auf Vorderweidenthal und die Burgruine Lindelbrunn und folgen dem Weg einige Minuten später nach rechts. Kurz darauf geht es links auf den Pfad. Wir wandern an einer Sitzbank vorbei und weiter auf dem Pfad entlang, der oberhalb der Straße entlang führt.

Bald darauf überqueren wir schräg eine Straße und wandern den Grasweg hinein grünes Dreieck in weißem Punkt. Es geht links auf den Schotterweg. Einige Minuten später sehen wir über Erlenbach unser erstes Ziel der Wanderung: Die Burg Berwartstein. Wir laufen die Straße hinunter und wenden uns links auf den Asphaltweg, der in einen Hohlweg übergeht. An der Abzweigung geht es rechts Richtung "Burg Berwartstein" Pfälzer Waldpfad. Wir überqueren die Straße und laufen den unmarkierten Pfad hinauf, der auf einen asphaltierten Weg führt. An der Gabelung geht es rechts zur Burg Berwartstein (1:15).

Wir folgen dem Asphaltweg hinab zur Straße. Es geht rechts Richtung "Kleines Frankreich" 1 und an den Parkplätzen vorbei. An der Abzweigung wandern wir rechts bergauf. Bei der Kreuzung geht es scharf links 1A weiter hinauf zur Ruine Klein-Frankreich (1:30).

Seehofweiher
Seehofweiher
Ehemalige Bleierzgrube
Ehemalige Bleierzgrube
Aussicht Hirzeck
Aussicht vom Hirzeck auf den Pfälzerwald

Wir laufen wieder denselben Weg zurück zu den Parkplätzen. An der Kreuzung geht es rechts Richtung "Badesee Seehof" Pfälzer Waldpfad und bei der Abzweigung mit dem gelben Punkt gelber Punkt rechts auf den Asphaltweg zum Seehofweiher. Wir laufen links auf den unmarkierten Pfad, der zu Beginn parallel zum Wanderweg am Weiher entlang führt, und überqueren einen Bach. Auf der gegenüber liegenden Wegseite steht ein Ritterstein (2:00).

Wir wenden uns mit dem gelben Balken gelber Balken nach rechts und laufen an der Abzweigung mit dem gelben Punkt gelber Punkt geradeaus Richtung "Hirzeckhaus". An einem Hochsitz wandern wir links den Pfad aufwärts. Bald darauf geht es scharf links und geradeaus auf den Forstweg. Etwa 240 Meter weiter geht es rechts den Pfad hinauf und einige Minuten später über einen Forstweg zum Hirzeckhaus (2:35).

Wir wenden uns links auf den Pfad gelber Punkt ("zum Parkplatz") und halten uns an der Verzweigung links. Nach einem Anstieg gelangen wir auf einen Forstweg; es geht hier einige Meter ohne Wegzeichen nach links zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf Burg Berwartstein, die Burgengruppe Altdahn und Niederschlettenbach (2:50).

Wir laufen wieder ein Stück zurück und mit dem gelben Punkt gelber Punkt geradeaus. Es geht über den Parkplatz und geradeaus auf den Asphaltweg 2. An einem Unterstand biegen wir mit dem roten Punkt roter Punkt links auf den Pfad ein. Bald darauf geht es links auf die Straße und in der Kurve rechts auf den Forstweg. Nach einer Weile überqueren wir die Straße und wandern den Pfad hinunter. Wir kreuzen einen Weg und laufen an der Kreuzung geradeaus auf den Forstweg. In einer Kurve geht es leicht links auf den Pfad, der uns hinab nach Lauterschwan führt (3:50).

Es geht links auf die Straße und an der Abzweigung rechts in die Kirchstraße. Wir laufen in die Vogesenstraße und in den Wald hinein roter Punkt. Wir folgen dem Weg nach links und nach dem Überqueren der Wiese links am Waldrand entlang. Am Ende des Weges geht es rechts auf den Betonweg Richtung "Vorderweidenthal". Nach einer Weile wandern wir kurz vor der Straße links den Pfad hinauf 11. An einer Abzweigung geht es rechts hinunter zum Parkplatz am Friedhof, an dem diese Wanderung wieder endet (4:40).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.