Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Wanderungen / Südlicher Pfälzerwald und Wasgau / Ruine Neukastel und Trifelsblick

Ruine Neukastel und Trifelsblick

Birkweiler - Ranschbach - Slevogthof - Ruine Neukastel - Am Zollstock - Hohenberg - Albersweiler

Länge: 15,2 km, An-/Abstieg: 575 m

Karte


Wegstrecke

Albersweiler
Blick auf Albersweiler

Die Wanderung beginnt am Bahnhof Siebeldingen-Birkweiler. Es geht rechts in die Deutsche Alleenstraße und einige Meter weiter erneut rechts in den Kanalweg. Wir folgen zu Beginn dem Wanderweg Deutsche Weinstraße Deutsche Weinstraße. An der nächsten Weggabel wenden wir uns links, unterqueren die B10 und laufen rechts am Sportplatz vorbei. Bei der folgenden Kreuzung geht es rechts und an der Abzweigung auf der kleinen Anhöhe links hinauf. Rechts im Tal sehen wir Albersweiler und oberhalb des Steinbruchs den Orensberg.

Auf der Höhe laufen wir links den asphaltierten Weg hinunter. Unter uns liegt Birkweiler. Wir queren einen Betonweg und wandern den Feldweg geradeaus hinein. Es geht über einen Bach und geradeaus auf den Betonweg. Kurz darauf geht es im spitzen Winkel links ab. Bei zwei Gabelungen halten wir uns jeweils rechts und laufen kurz darauf geradeaus auf den Feldweg.

Wir passieren eine Hütte mit einem schönen Blick auf Birkweiler, Siebeldingen und sehen über die Rheinebene bis zum Odenwald. Kurz darauf wen­den wir uns links auf den Betonweg Deutsche Weinstraße. Wir erreichen einen weiteren Weg oberhalb von Ranschbach und wandern rechts hinauf. Vor einer weiteren Hütte halten wir uns links und folgen dem Weg durch die Reben. Bald darauf sehen wir die Reichsburg Tri­fels vor uns. Wir biegen links auf den Betonweg und folgen diesem nach rechts. Vor dem ersten Haus in Ranschbach geht es scharf rechts („Zum Kaltenbrunn“). Bei der zweiten Abzweigung halten wir uns links, an der Kreuzung mit dem Hochbehälter erneut links und laufen kurz darauf rechts hinauf.

Burg Trifels
Blick oberhalb von Ranschbach auf Burg Trifels
Aussicht Ruine Neukastel
Blick von der Ruine Neukastel auf die Rheinebene

Wir kreuzen einen Betonweg und wandern links am Waldrand entlang. Vor uns sehen wir den Schwarzwald. An der Wegkreu­zung laufen wir geradeaus. Links liegt Leinsweiler und auf dem Berg dahinter thront die Rui­ne Madenburg. An einer Abzweigung laufen wir geradeaus hinauf, folgen nun 1 und erreichen den Slevogthof (1:45).

Nach dem Parkplatz geht es rechts auf den Pfad („Fels“) in den Wald hinein. Nach einem Baum, der mitten auf dem Pfad steht, laufen wir rechts zur Ruine Neukastel hinauf. Von der Felsplattform hat man eine schöne Rundumsicht (2:00).

Wir steigen wieder hinunter zur Abzweigung und folgen 1 geradeaus. An der Wegspinne „Förläcker“ biegen wir auf den rechten Fahrweg ab grünes Dreieck in weißem Punkt, dem wir bis zur Kreuzung „Am Zollstock“ folgen.

Hier nehmen wir den mittleren Weg mit der Markierung "schwarzer Punkt" weißer Balken/schwarzer Punkt. Nach einigen Metern laufen wir geradeaus auf den Birkweilerer Höhen­weg.

Hohenbergturm
Hohenbergturm im August 2014
Burg Trifels und Annweiler
Blick vom Hohenberg auf die Burg Trifels und Annweiler

Bei einer Abzweigung geht es links hinauf („Hohenberg“). Wir kreuzen einen Forstweg und laufen geradeaus den steilen Pfad bergan. Wenige Minuten nach dem Überqueren eines weiteren Wegs gelangen wir auf einen Fahrweg, dem wir nach rechts folgen. An der Abzwei­gung kurz darauf geht es geradeaus und einige Meter weiter links den Pfad in Kehren aufwärts zum Hohenbergturm, der leider teilweise eingestürzt ist (3:00).

Wir laufen am Turm geradeaus weiter und an der Hütte vorbei zum Aussichtsfelsen mit einem tollen Blick auf Annweiler und die Burg Trifels. Es geht einige Meter zurück und links bergab weißer Balken/schwarzer Punkt. Wir kreuzen einen Fahrweg und biegen kurz darauf links ab. Kurz darauf führt rechts ein Pfad ab, dem wir folgen. Nach einer Rechtskurve gelangen wir auf einen breiteren Weg, dem wir geradeaus folgen. Vor einem weiteren Fahrweg biegt unser Weg scharf links ab. Wir kommen am Bau're-Brünnel mit einer Rastmöglichkeit vorbei und erreichen eine Wegspinne. Es geht links hinunter und an der Gabelung kurz darauf rechts weiter. Wir kommen aus dem Wald heraus und passieren den Mo­dellflugplatz. Bei einem Blick zurück können wir nochmals die Burg Trifels sehen. Wir überqueren die B10 und gelangen nach Albersweiler. Nach dem Überqueren der Bahnstrecke geht es rechts Richtung „Bahnhof“. An der Wendeschleife halten wir uns links („P+R“) und erreichen den Bahnhaltepunkt (4:00).

Rückweg nach Birkweiler

Sie können nun den Zug zurück zum Ausgangspunkt nutzen. Alternativ können Sie auch die Strecke in ca. 30 Minuten laufen. Dazu passieren Sie den Bahnhof in Albersweiler und halten sich nach der Kurve rechts (unmarkiert). Bei der Gabelung geht es rechts und bei einer Kreuzung geradeaus und am Kanal entlang. Vor der Bahnstrecke wenden wir uns links in den Alten Weg und verlassen den Ort. Nach einer Weile erreichen wir Siebeldingen und wenden uns recht auf die Straße nach Birkweiler zum Bahnhof.

Die Wanderung wurde am aktualisiert.