Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Wanderungen / Südlicher Pfälzerwald und Wasgau / Rehbergturm, Scharfenberg, Anebos und Trifels

Rehbergturm, Scharfenberg, Anebos und Trifels

Die Tour kombiniert die beiden Premiumwanderwege Richard-Löwenherz-Weg und Annweilerer Burgenweg. Zunächst wandern wir von Annweiler hinauf zum Rehbergturm, unser Blick schweift weit über den südlichen Pfälzerwald und hinab zur Burg Trifels, dem Anebos und der Burgruine Scharfenberg. Diese drei Anlagen besuchen wir im weiteren Verlauf unserer Wanderung, eine Besichtigung der Trifels ist dabei sehr empfehlenswert.

Länge: 17,6 km, An-/Abstieg: 685 m

Karte



Wegstrecke

Biundo-Brunnen
Biundo-Brunnen
Wasgaublick
Wasgaublick

Wir beginnen unsere Wanderung am Bahnhof in Annweiler. Es geht rechts und links an der Kirche vorbei. Wir biegen links in die Hauptstraße, einige Meter weiter rechts in die Gerbergasse und erreichen das Wasserrad der ehemaligen Lohmühle. Wir folgen weiter der Gerbergasse und richten uns nun nach der Markierung des Richard-Löwenherz-Wegs Richard-Löwenherz-Weg. Es geht links in die Straße „Am Storchentor” und schräg links in die Spitalstraße. Wir wandern geradeaus auf den Fußweg und durchschreiten das ehemalige Stadttor. Nach den Stufen geht es rechts und links in den Brunnenring. Wir wenden uns links („Zum Honigsack”) und laufen nach Haus Nr. 3 rechts den Grasweg hinauf.

Wir wandern geradeaus auf den Asphaltweg und sehen vor uns den Asselstein, ein beliebter Kletterfelsen. Links grüßt uns die Burg Trifels. Bald darauf geht es an einer Kreuzung rechts den Schotterweg hinunter. Wir folgen an Abzweigungen dem Hauptweg und biegen an einem Wendeplatz scharf links auf den Pfad, der uns in Kehren bergauf führt. Es geht rechts auf den Forstweg und über den Parkplatz. An der Infotafel wandern wir im spitzen Winkel links den Pfad hinauf und durch die Trifelsruhe zum Biundo-Brunnen (0:45).

Es geht den Graspfad hinauf, an einer Abzweigung rechts und in Kehren aufwärts Richard-Löwenherz-Weg. Unser Blick schweift nun immer wieder zum Asselstein und der Burg Trifels. Wir queren einen Grasweg und laufen an der Willi-Achtermann-Hütte mit Blick in das Queichtal vorbei. Es geht links auf den Forstweg zum Wasgaublick. Rechts vom Ort sehen wir die Burgruine Lindelbrunn (1:00).

Wir wandern links den Weg hinauf und folgen diesem in der Rechtsbiegung. Bei einer Gabelung geht es links bergab. Wir wandern an den beiden Felsen vorbei und geradeaus auf den Grasweg. Einige Meter weiter geht es scharf rechts auf den Pfad. Wir laufen geradeaus an der Straße entlang und kurz darauf links den Schotterweg langsam hinauf. An der Infotafel bietet sich ein Abstecher rechts zum Asselstein an.

Unser Weg führt nach der Infotafel links zur Klettererhütte (1:30).

Rehbergturm Aussicht
Blick vom Rehbergturm auf Burg Trifels und die Ruinen Anebos und Scharfenberg

Wir laufen am Spielplatz vorbei und wenden uns kurz darauf rechts auf den Forstweg Richard-Löwenherz-Weg. Nach dem Überqueren der Straße geht es links auf den Fahrweg. Am Parkplatz biegen wir nach der Infotafel rechts auf den ersten Weg ein, der uns den Rehberg hinauf führt. Wir queren zwei Forstwege. An einer Abzweigung geht es den unmarkierten Pfad hinauf zum Rehbergturm (2:10).

Wir laufen wieder hinunter zur Abzweigung und folgen dem Richard-Löwenherz-Weg Richard-Löwenherz-Weg scharf links hinab. Wir kreuzen einen Forstweg und passieren die Rehbergquelle. Es geht über einen weiteren Fahrweg. Bei der folgenden Gabelung halten wir uns links und wandern am Felsen rechts hinab. Wir laufen mit dem grünen Dreieck im weißen Punkt grünes Dreieck in weißem Punkt geradeaus auf den Forstweg Richtung „Burg Trifels”. Bei einer Abzweigung geht es links den Pfad hinunter („Trifels”)und an der Straße geradeaus auf den Waldweg. An einer Gabelung halten wir uns links.

Burgruine Scharfenberg
Burgruine Scharfenberg
Anebos
Anebos
Burg Trifels
Burg Trifels
Markwardanlage
Markwardanlage

Wir queren bald darauf schräg links einen Fahrweg und gelangen zum Parkplatz Windhof. Wir laufen nach der Straßengabelung links auf den Pfad und folgen nun dem Annweilerer Burgenweg Annweilerer Burgenweg. An der zweiten Abzweigung geht es scharf links aufwärts. Bei einer Kreuzung wenden wir uns im spitzen Winkel rechts und wandern kurz nach einem Aussichtspunkt links den Pfad zur Ruine Scharfenberg hinauf (3:10).

Es geht um die Burganlage herum, wieder hinunter und an der Infotafel vorbei Annweilerer Burgenweg. Wir halten uns an der Gabelung links und laufen an der Kreuzung nach dem Buntsandsteinfelsen schräg links. Wir queren einen Pfad und wandern links am Felsen vorbei zur Ruine Anebos. Ein Stück weiter hat man einen herrlichen Blick auf Burg Trifels, im Nordosten sehen wir die Burgruinen Neuscharfeneck und Ramburg (3:30).

Falls der weitere Weg wegen Steinschlaggefahr gesperrt ist, wandern wir wieder zurück zu den Buntsandsteinfelsen und links den Pfad hinab Annweilerer Burgenweg. Wir laufen über den Parkplatz und den Schotterweg zur Burg Trifels hinauf (4:00).

Nach der Besichtigung geht es wieder hinunter zum Parkplatz und links den Pfad mit der Markierung des Pfälzer Weinsteigs Pfälzer Weinsteig abwärts. Wir queren einen Fahrweg und halten uns an der Gabelung links. Es geht nun immer geradeaus bergab. Bald darauf erreichen wir einen Asphaltweg und wenden uns einige Meter weiter rechts auf den Pfad nach Annweiler. Wir überqueren die Straße und laufen auf den Fußweg mit dem weiß-blauen Balken weiß-blauer Balken rechts am See entlang durch die Markwardanlage. Es geht geradeaus auf die Straße und an derem Ende rechts. Kurz darauf wenden wir uns links. Nach dem Überqueren der Queich biegen wir zweimal rechts ab und erreichen den Bahnhof, an dem unsere Wanderung endet (4:45).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.