Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Wanderungen / Südlicher Pfälzerwald und Wasgau / Schlössel, Martinsturm und Burg Landeck

Schlössel, Martinsturm und Burg Landeck

Die kurze und erlebnisreiche Wanderung führt uns auf dem Burgenweg von der Burg Landeck oberhalb von Klingenmünster zunächst zur Ruine Schlössel. Weiter ansteigend gelangen wir zum Ringwall Heidenschuh aus dem frühen Mittelalter, einige Steinmauern sind noch erhalten. Vom Martinsturm schweift unser Blick weit über den Pfälzerwald, bevor es hinab zum Weißen Felsen, einem schönen Rastplatz, geht. Nun ist nicht mehr weit zum Ausgangspunkt, die Tour klingt bei einer Einkehr in der Burg Landeck aus.

Länge: 7,1 km, An-/Abstieg: 275 m

Karte



Wegstrecke

Unsere Wanderung beginnt am Parkplatz bei der Burg Landeck. Wir laufen an der Infotafel den Weg mit der Markierung des Burgenwegs Burgenweg hinein, dem wir in einer Rechtskurve folgen. Am Ende des Weges geht es rechts und einige Meter weiter links auf die Straße. Vor der Schranke wenden wir uns links auf den Pfad Richtung „Schlössel/Heidenschuh”. Es geht in Kehren bergauf und auf der Höhe links zur Burgruine Schlössel (0:35).

Wir laufen wieder hinab zur Abzweigung und folgen dem Weg nach links Burgenweg. An der Weggabel halten wir uns rechts und laufen den Hang hinauf. Wir passieren Reste der Ringwallanlage (auf Graben achten) und biegen rechts auf den Weg ein, der uns weiter bergauf führt. Auf der Höhe geht es rechts auf den Pfad. Wir queren einen Weg, wandern durch den Hohlweg und bie­gen an der Gabelung rechts zu einem Aussichtspunkt ab. Von hier schweift der Blick zur Ruine Madenburg und hinunter nach Waldhambach (1:00).

Ruine Schlössel
Ruine Schlössel
Aussichtspunkt mit Blick zur Madenburg
Aussichtspunkt mit Blick zur Madenburg
Ringwallanlage Heidenschuh
Ringwallanlage Heidenschuh

Wir folgen dem Pfad auf dem Bergrücken Burgenweg. Links sehen wir Reste des ehemaligen Ringwalls Heiden­schuh.

Wir folgen weiter dem Weg. An einer Wegga­bel wandern wir links und folgen dem Burgenweg Burgenweg hinauf. Bei der folgenden Kreuzung halten wir uns rechts und kurz darauf links. An einer Verzweigung befindet sich rechts ein Felsen mit Aussicht gen Westen, wir verlassen hier kurzzeitig unser Wegzeichen und laufen hinauf zum Martinsturm (1:25).

Martinsturm
Martinsturm
Blick vom Martinsturm Richtung Westen
Blick vom Martinsturm Richtung Westen
Aussicht vom Martinsturm zur Burg Trifels
Aussicht vom Martinsturm zur Burg Trifels

Nach der herrlichen Aussicht vom Martinsturm geht es wieder hinunter zur Verzweigung und links den markierten Pfad Burgenweg bergab. Wir wandern links auf den Forstweg, Nach etwa 700 Metern geht es rechts auf einen Pfad und an einem schönen Rastplatz vorbei.

Aussicht unterhalb des Martinsturms
Aussicht unterhalb des Martinsturms
Am Weißen Felsen
Am Weißen Felsen
Herbstlicher Wald
Herbstlicher Wald

Wir biegen rechts auf den Fahrweg ein und halten uns an der folgenden Verzweigung rechts. Einige Minuten später führt rechts ein unmarkierter Pfad zum Weißen Felsen. Wir folgen weiter dem Fahrweg und laufen bald rechts einen Pfad hinab. Es geht den Forstweg hinab zur Burg Landeck. In der dortigen Burgschänke lassen wir die Wanderung ausklingen. Empfehlenswert ist auch ein Aufstieg auf den Bergfried, von wo unser Blick weit über die Rheinebene bis zum Schwarzwald schweift (2:00).

In der Burg Landeck
In der Burg Landeck
Blick von der Ruine Landeck auf Klingenmünster
Blick von der Ruine Landeck auf Klingenmünster
Blick vom Bergfried auf Burg Landeck und Klingenmünster
Blick vom Bergfried auf Burg Landeck und Klingenmünster

Zubringer von der Bushaltestelle „Pfalzklinikum”

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangt man zum Pfalzklinikum. Wir folgen der Straße nach Süden (Richtung „Klingenmünster”) und laufen rechts die Straße („Burg Landeck”) hinauf. Am Parkplatz treffen wir auf den Zuweg zum Pfälzer Weinsteig Pfälzer Weinsteig Zubringer. Am Ende der Straße geht es rechts. Hier führt nun der beschriebene Wanderweg vorbei. Die Wegstrecke beträgt etwa 600 Meter.

Die Wanderung wurde am aktualisiert.