Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Ziele / T / Burg Trifels

Burg Trifels

Historie

Burg Trifels

Die Burg Trifels wurde erstmals 1081 urkundlich erwähnt. 1193 wurde Richard von Löwenherz gefangen genommen und auf dem Trifels inhaftiert. 1330 wird die Burg verpfändet. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde sie von den Bürgern von Annweiler gestürmt und geschleift, so dass sie für Feinde uninteressant ist. Im 19. Jahrhundert finden erste Sicherungsarbeiten statt.

1935 finden erste Ausgrabungen vor dem Hauptturm statt, drei Jahre später wird die Burg im Auftrag des bayerischen Ministerpräsidenten Ludwig Siebert zu einer "nationalen Weihestätte" ausgebaut. Zwischen 1954 und 1966 finden weiteren Anbauten statt.

Die Burganlage liegt auf einem dreifach gespaltenen Bundsandsteinfelsen, der 145 Meter lang, 40 Meter breit und 50 Meter hoch ist, daher der Name "Trifels".

49° 11' 48" N, 7° 58' 42" O/ 494 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.19656° N, 7.97822° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 11.794' N, 7° 58.693' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 11' 48" N, 7° 58' 42" O
UTM(WGS84)
32U 425560 5449809

Wanderung