Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Ziele / F / Flaggenturm (Kaffeemühlchen)

Flaggenturm (Kaffeemühlchen)

Historie

Flaggenturm
Flaggenturm
Flaggenturm Aussicht
Aussicht vom Flaggenturm

Der Flaggenturm, im Volksmund auch Kaffeemühlchen genannt, ist der älteste Aussichtsturm in der Pfalz. Er wurde 1854 aus Spenden Bad Dürkheimer Bürger errichtet und galt als weitere Attraktion der aufstrebenden Kurstadt. Der im neugotischen Stil errichtete, elf Meter hohe Flaggenturm weist einen achtseitigen Grundriss auf und besteht aus zwei Stockwerken.

Die vier Spitzbogenfenster der offenen Kuppelhalle im unteren Geschoss waren früher verglast und stellen die vier Jahreszeiten dar. Die Turm wird bei besonderen Anlässen, wie dem Wurstmarkt oder dem Stadtfest, beflaggt.

Vom Flaggenturm aus schweift der Blick über die Rheinebene bis zum Odenwald und dem Schwarzwald. Bei guter Sicht ist im Nordosten der Taunus mit dem Großen Feldberg zu erkennen. In der näheren Umgebung sind die Wachtenburg, die Klosterruine Limburg, der Kriemhildenstuhl und der Bismarckturm auf dem Peterskopf zu sehen.

49° 27' 7" N, 8° 10' 9" O/ 224 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.45197° N, 8.16916° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 27.118' N, 8° 10.149' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 27' 7" N, 8° 10' 9" O
UTM(WGS84)
32U 439782 5478032

Wanderung