Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Ziele / M / Forsthaus Mittlere Isenach

Forsthaus Mittlere Isenach

Ritterstein Nr. 279

Historie

Ritterstein Mittlere Isenach

Der Ritterstein trägt die Aufschrift „Hier stand das Forsthaus Mittlere Isenach - Matternshuette”. Die Isenach trennt hier die Gemarkungen von Bad Dürkheim und Weisenheim am Berg. Auf der südwestlichen, Bad Dürkheimer Seite des Baches ist auf einer Landkarte von 1794 die Matternshütte eingetragen, benannt nach Heinz Mattern, der hier wohnte. 1822 wurde das Gebäude als Forsthaus eingerichtet und Forsthaus Mittlere Isenach oder Forsthaus Alt-Isenach genannt. Das Haus wurde 1871 abgerissen.

49° 27' 38" N, 8° 1' 3" O/ 242 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.46065° N, 8.02512° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 27.639' N, 8° 1.507' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 27' 38" N, 8° 1' 3" O
UTM(WGS84)
32U 429355 5479123

Wanderung