Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Ziele / G / Grauhansenfelsen

Grauhansenfelsen

49° 20' 13" N, 7° 41' 56" O

DD,dddd°(WGS84)
49.33698° N, 7.69878° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 20.219' N, 7° 41.927' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 20' 13" N, 7° 41' 56" O
UTM(WGS84)
32U 405470 5465732

Der Felsen

Grauhansenfelsen
Grauhansenfelsen

Der Grauhansenfelsen befindet sich zwischen Schmalenberg und Geiselberg direkt am Holzlandweg.

Eine Sage rankt sich um den Grauhansenfelsen: Ein böser Geist, der „Groohans” springt Wanderern auf den Rücken und lässt sich schleppen, bis der Unglücksvogel stöhnt, keucht und nass geschwitzt ist. In der Nähe des Felsens wurden in früheren Zeiten Steine gebrochen. Da sie besonders hart waren wurden sie u. a. als Schleifsteine eingesetzt und bis nach Idar-Oberstein zu den dortigen Edelsteinschleifereien transportiert.

Unter den überhängenden Wänden des imposanten Grauhansenfelsen befindet sich ein Rastplatz, an dem sich ein ausgiebiges Picknick anbietet.

Wandervorschlag