Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Ziele / H / Heenes Monopol

Heenes Monopol

Ritterstein Nr. 276

Historie

Ritterstein Heenes Monopol
Ritterstein „Heenes Monopol”
Heene-Gedenkstein
Heene-Gedenkstein

Der Durchstich des Bergrückens wurde von Forstwart Karl Theodor Heene durchgeführt, der ab 1838 Förster im Forsthaus Isenach war. Nach Beendigung des Wegdurchstichs ließ das Forstamt dem beliebten Mann eine Gedenktafel am Weg anbringen. Sein Vorgesetzter hielt eine kleine Ansprache, bei dem er betonte, dass Heene für alle Zeiten ein Monument gesetzt sei. Heene verwechselte in seiner Dankesrede die beiden Fremdwörter „Monument” und „Monopol” und gab damit ungewollt der Waldabteilung ihren Namen „Heenes Monopol”.

49° 27' 13" N, 8° 0' 24" O/ 369 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.4536° N, 8.00673° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 27.216' N, 8° 0.404' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 27' 13" N, 8° 0' 24" O
UTM(WGS84)
32U 428012 5478357

Wanderung