Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Ziele / K / Klosterbrunnen

Klosterbrunnen

Ritterstein Nr. 36

Historie

Klosterbrunnenhütte
Klosterbrunnenhütte

1950 wurde bei dem Bau der Klosterbrunnenhütte Keramikscherben entdeckt, die aus dem 8. bis 13. Jahrhundert stammen. Die daraufhin erfolgte Grabung oberhalb der Schutzhütte legte Fundamentreste frei. Wahrscheinlich han­delt es sich hierbei um einen ehemaligen Siedlungsplatz im Mittelalter.

49° 10' 1" N, 7° 41' 28" O/ 297 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.16691° N, 7.69121° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 10.015' N, 7° 41.473' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 10' 1" N, 7° 41' 28" O
UTM(WGS84)
32U 404593 5446835

Wanderung