Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Ziele / K / Kneispermühle

Kneispermühle

Historie

Die Kneispermühle wird erstmals 1440 als Bannmühle der Zweibrücker Herzöge erwähnt. Sie wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört und 1701 wieder aufgebaut. Sie war ursprünglich eine Mahlmühle, die das Korn für die Bewohner aus den Dörfern Maßweiler, Oberhausen, Reifenberg und Schmitshausen zu mahlen hatte. Durch den Mühlenbann wurde den Einwohnern der Dörfer vorgeschrieben, dass sie nur diese Mühle zum Mahlen ihres Getreides benutzen durften. Heutzutage beherbergt sie eine Gaststätte mit Biergarten.

49° 17' 31" N, 7° 32' 7" O/ 253 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.29194° N, 7.53535° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 17.516' N, 7° 32.121' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 17' 31" N, 7° 32' 7" O
UTM(WGS84)
32U 393501 5460942

Wanderung