Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Ziele / M / Mundatwald

Mundatwald

Historie

1946 wurde ein Gebiet von 7 km² im deutschen Teil des Mundatwaldes dem französischen Staatsgebiet eingegliedert. Erst 1984 wurde eine endgültige Lösung erzielt: Frankreich wurde als Grundbesitzer über das fragliche Gebiet (mit Ausnahme der Burgruine Guttenberg) eingetragen und erhielt die unbefristeten Holz-, Jagd- und Wasserrechte für dieses Areal. Diese Regelung trat 1986 in Kraft.

Die westliche Grenzlinie des Mundatwaldes ist die Hohe Derst, ein 561 Meter hoher Bergrücken.

Wanderung