Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Ziele / P / Pfaffenbrunnen

Pfaffenbrunnen

Historie

Pfaffenbrunnen

Der Pfaffenbrunnen gehörte seit dem Ende des 12. Jahrhunderts der von Friedrich I, Barbarossa, errichteten Prämonstratensischen Canonia des "Weissen Ordens". Der Name des Brunnens ist erst zu Beginn des 16. Jahrhunderts aufgekommen, als das Kloster in ein weltliches Stift umgewandelt wurde; ihre Insaßen wurden damit Weltgeistliche, sogenannte "Pfaffen". Der Brunnen diente bis 1935 der Wasserversorgung des Bremerhofes. 1986/87 wurde die Quelle neu gestaltet. Das Wasser fließt über 57 Buntsandsteinblöcke in Kaskaden den Hang hinunter.

49° 24' 41" N, 7° 45' 27" O/ 402 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.41145° N, 7.75763° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 24.687' N, 7° 45.458' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 24' 41" N, 7° 45' 27" O
UTM(WGS84)
32U 409882 5473938

Wanderung