Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Ziele / A / Amoenenhof

Amoenenhof

Ritterstein Nr. 124

Historie

Ritterstein Amoenenhof
Ritterstein „R. Amoenenhof”

Freiherr Karl Theodor von Hacke, ein Oberjägermeister, der von 1780 bis 1792 in Trippstadt lebte, ließ im oberen Moosalbtal Wiesen entwässern, Wald roden und einen neuen Bauernhof erbauen. Zu Ehren seiner Mutter Amöna Maria Karolina nannte er ihn Amoenenhof. Jedoch ließen schlechte klimatische und bodentechnische Verhältnisse keinen ergiebigen landwirtschaftlichen Betrieb zu, so dass das Hofgut bald wieder eingegangen ist.

49° 20' 12" N, 7° 48' 8" O/ 360 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.33668° N, 7.80219° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 20.201' N, 7° 48.131' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 20' 12" N, 7° 48' 8" O
UTM(WGS84)
32U 412982 5465574

Wanderung