Sie sind hier:

Wandern in der Pfalz / Ziele / S / St. Ottilia

St. Ottilia

Historie

St. Ottilia

In früheren Zeiten war es Brauch, westlich der Ortschaft, wo die Gewitter und Regenwolken herangezogen kommen, ein Wetterkreuz zu errichten. Sofern es möglich war, ging man jeden Sonn- und Feiertag auf den Berg, um Gott zu bitten, er möge Hagel, Sturm, Frost, Gewitter und Wolkenbruch vom Dorf abhalten.

Das Kreuz ließen die Eheleute Matthäus und Margaretha Hundemer 1755 aufstellen. Die Heilige Ottilia ist die Patronin der Blinden und Sehgeschädigten und die Schutzpatronin des nahen Elsass.

49° 17' 49" N, 8° 5' 18" O/ 456 m über NN

DD,dddd°(WGS84)
49.29692° N, 8.08825° O
DD° MM,mmm'(WGS84)
49° 17.815' N, 8° 5.295' O
DD° MM' SS"(WGS84)
49° 17' 49" N, 8° 5' 18" O
UTM(WGS84)
32U 433710 5460864

Wanderung